PROFESSIONAL KURS

 

KURSÜBERBLICK


Der PROFESSIONAL KURS (ehemals SPORT PERFORMANCE PRO KURS) stellt den dritten umfangreichen Teil der Ausbildung über die Methode und Konzeption des von Markus Erhard entwickelten Myofaszialen Tapings (MTME) dar und setzt die Kenntnisse und Fertigkeiten des Basis Kurses und Advanced Kurses voraus und baut auf diesen auf.

 

FASZIEN SIND DER SCHLÜSSEL ZUM THERAPEUTISCHEN & SPORTLICHEN ERFLOG
Strategien, faszienspezifische Herangehensweise& Methodik für optimale & nachhaltige Therapie und Verletzungsprävention, aber auch für schnellere Regeneration und Leistungsoptimierung werden geschult.

 

KURSZIELE
Strategien und Behandlungskonzeption komplexer faszienbedingten Haltungs- und Bewegungsdefiziten, traumatologischer, orthopädischer und neurologischer Krankheitsbilder für nachhaltige Therapie, Rehabilitation, Verletzungsprävention, höhere Leistungsfähigkeit, bessere Regeneration und Schmerztherapie werden geschult und geübt.
Herstellung und Neuprogrammierung von effizienten Bewegungsmuster und  Schmerzreduzierung, bzw. Schmerzbeseitigung stellen für jeden dieser Bereiche einen weiteren gleichzeitigen Fokus und Zielsetzung dar.


SPEKTRUM VON SCHMERZTHERAPIE BIS SPORT
Dieser Kurs richtet sich an Therapeuten und Ärzte die sowohl mit Schmerzpatienten aller Art als auch Sportlern und Sportverletzungen zu tun haben und für die Leistung der Athleten mitverantwortlich sind. Neue myofasziale Anlagetechniken dienen dazu die lokale & globale Faszienspannung zu regulieren, Verletzungen optimal zu therapieren, aber auch die Verletzungsanfälligkeit, bzw. das Verletzungsrisiko zu reduzieren. Aber darüber hinaus geht es um die Leistungssteigerung und Verbesserung der Bewegungsmuster die durch MTME sofort möglich sind.

 

Anhand von vielen Praxisbeispielen verschiedenster Verletzungen, Schmerzsituationen und Sportarten wird gezeigt wie die Leistung der Sportler durch die Effekte des Myofaszialen Tapings nach Markus Erhard optimiert werden:


• verbesserte Muskelfunktion
• verbesserte Propriozeption
• verbesserte Bewegungsqualität
• wieder hergestellte/ bessere Dehnbarkeit
• Steigerung der Maximalkraft einzelner Muskeln und myofaszialer Ketten
• schmerzfreie Bewegungen
• effiziente Bewegung
• Reduzierung des Verletzungsrisikos
• schnellere/ bessere Regenerationsfähigkeit
• sofortige Leistungssteigerung

 

DIFFERENZIALDIAGNOSE - MYOFASZIALE LINIEN - BODY READING - MOVEMENT READING
sind auch in diesem Kurs ein elementarer Teil und werden vom Aufbau, Funktion und Auswirkungen auf Haltung, Tensegrity, visuellem Assessment (Body Reading), funktionelle Bewegung (Movement Reading) und Schmerzen im Detail und in Bezug auf MTME geschult.


Die dazugehörigen Anatomy Trains und neuen Erkenntnissen aus Markus Erhard‘s Forschungsarbeiten werden vermittelt, gelernt, umgesetzt und diskutiert. Fallbeispiele und aktuelle wissenschaftliche Studien über MTME Myofascial Taping und andere Bereiche im funktionellen Bewegungskontext werden im Kurs vorgestellt und die Konsequenz des erworbenen empirischen Wissen und Tapingtechniken für die Praxis werden erarbeitet um noch gezielter, differenzierter und erfolgreicher arbeiten zu können.


Vor allem werden in diesem Kurs die Dysfunktionsketten und Bewegungsmuster die vorgestellt werden komplexer in der Prüfung als auch in der Behandlung und deren technischen Umsetzung.

 

ANATOMY TRAINS IM PROFESSIONAL KURS
- Oberflächliche Rückenlinie
- Oberflächliche Frontallinie
- Laterallinie
- Tiefe Frontallinie
- Armlinien
- Spirallinie
- Funktionelle Linien

 

Für jede der myofaszialen Linien wird eine Vielzahl an Analyse und Diagnosemöglichkeiten von funktioneller Bewegung und Haltung gelehrt. Die reziproken Zusammenhänge und Problembilder, bzw. Krankheitsbilder des Neuro-Myofaszialen Systems werden um einiges komplexer. Umso spektakulärer sind die erstaunlichen, sofort spürbaren Ergebnisse.


Selbst wenn man als Patient oder als Teilnehmer auf dem Kurs keine Schmerzen hat oder denkt alles wäre "ok" so wird die Bewegung deutlich und spürbar einfacher, effizienter und kräftiger. Falls Schmerzen doch vorhanden sind werden diese reduziert oder beseitigt.

 

KURSHIGHLIGHTS
Es wird gezielt die Differenzialdiagnose für den Körperkern und Schnittstellen Myofaszialer Linien betrachtet um Defizite der Bewegungssteuerung oder Restriktionen durch Fasziengewebe zu identifizieren, genau festzustellen woher sie stammen und wie man es durch MTME schnell aber auch langfristig behandeln kann.

 

KÖRPERKERN – KNIEGELENK – ADDUKTOREN
Neben dem Körperkern und den Myofaszialen Schnittstellen liegt ein Fokus auf dem Kniegelenk, welches durch vielen Myofaszien gesteuert wird und dessen Funktion und Belastung von gerade diesen vielen Schnittstellen abhängig ist.

 

„Solange das Knie keine direkten Narben oder direkte Traumata hat, ist das Knie der letzte Bereich den es zu behandeln gilt!“ (Markus Erhard)


Das Verständnis dieser Steuerung ist ein übergeordnetes Kursziel, um die Rolle der Kniesteuerung noch besser kennen zu lernen und den Kontext zu verstehen, wie es zu den anderen Körpersystemen, Gelenken und Myofaszien in Beziehung steht.


Mit einem weiteren Highlight, was für viele Therapeuten als auch für Patienten verblüffend ist, ist die Belastung und Schmerzproblematik der Adduktoren darstellt. Diese sind ähnlich wie das Knie zu sehen: Es sind meist nur Opfer von weitaus größeren Kompensationsketten, deren Ursachenzusammenhänge oft komplexer und weit vom Schmerzbereich entfernt ist.

 

Im Kurs werden die Zusammenhänge von den Adduktoren, speziellen Myofaszialen Linien und dem individuellen Bewegungsmuster der Patienten, bzw. Sportler in die Denkweise und Differenzialdiagnostik von MTME integriert und geschult.


70% Praxis, so dass das Erlernte sofort in die tägliche Praxis umgesetzt werden kann.

 

 

ZUSAMMENFASSUNG DER HERVORZUHEBENDEN HIGHLIGHTS


Knie

o ventrale/ dorsale Schmerzproblematiken
o laterale/ mediale Schmerzproblematiken
o Patellaspitzensyndrom (Jumpers Knee)
o Vorderes Kreuzband + Ergänzungen
o Spiralrelease Knie
o Shin Splint (Tibiakantensyndrom)
o Iliotibiales Scheuersyndrom (Runners Knee)

 

Adduktorenproblematiken (Schmerz, Zerrung, Riss)
  
KOMPLEXTECHNIKEN /MUSKEL- & FASZIENVERLETZUNGEN
o DOMS (Muskelkater)
o Muskelzerrung & Muskelfaserrisse akut / subakut
o Kontusionen

 

Einer der größten Vorteile vor allem für den Sport ist, dass Athleten nach Verletzungen signifikant schneller zum Training oder Wettkampf übergehen können und das Verletzungsrisiko enorm verringert ist, da die erzielten Effekte, vor allem die Normalisierung der myofaszialen Spannung, beim Sport, genauer gesagt, während jeder Bewegung erhalten und gut gesteuert bleiben – 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.


Der Schlüssel für langfristige Erfolge

Die Effekte bleiben während jeder Bewegung erhalten und führen zu einem lang anhaltenden myofaszialen Release und durch spezielle Bewegungssequenzen zu einer Umprogrammierung der Spannungs- und Bewegungsmuster.

 

 

 

WARUM DER SPORT PERFORMANCE KURS IN PROFESSIONAL KURS UMBENANNT WURDE


Kursgebühr beinhaltet:

  • Tapematerial
  • hochwertiges und umfangreiches Farbskript
  • genügend Tapematerial für den Kurs
  • Zertifikat mit Fortbildungspunkten für Physiotherapeuten
  • 2 unvergessliche Tage

 

 

 

 

 

ZIELGRUPPE

Die Myofascial Taping Ausbildungsserie richtet sich an Physiotherapeuten, Osteopathen, Mediziner, Masseure, Bodyworker, Faszientherapeuten, Ergotherapeuten, Sportwissenschaftler und Athletiktrainer aus verschiedensten Hintergründen, welche Faszien und das gesamte Neuro-Myofasziale System mit den lokalen und globalen Zusammenhängen sowie der elastischen und strukturellen Eigenschaften der Faszie grundlegend verstehen, erkennen und einzigartig, revolutionär und zielgerichtet behandeln möchten.

 

 

REVOLUTIONÄRE SCHMERZBEHANDLUNG

Die Ausbildung lehrt Schritt für Schritt ganz praktisch die faszienorientierte Herangehensweise mit den Zielen, Teufelskreise von akuten als auch chronischen Schmerzzuständen, Haltungsdefizite und Bewegungsrestriktionen revolutionär schnell, zuverlässig und nachhaltig zu verbessern und beseitigen.

 


ZUVERLÄSSIGE UND SCHNELLE WIRKUNG AM EINGENEN KÖRPER ERLEBEN!

In der Ausbildung sind die Teilnehmer nicht nur Studenten, sondern auch Klienten und Patienten. Jeder Teilnehmer kann selbst hautnah erleben, wie schnell und effektiv Mayofasziales Taping nach Markus Erhard (MTME) wirkt.