Warum sind Faszien so wichtig?



FASZIENFORSCHUNG

In den letzten Jahren wurde immer mehr Forschung über Faszien betrieben, deren Ergebnisse deutlich darstellen, dass sie eine viel bedeutendere Rolle spielen als früher vermutet wurde.

 

Dies gilt insbesondere für:

  • Schmerzen
  • Haltung
  • Bewegung
  • Kraftübertragung
  • Kraftweiterleitung
  • Propriozeption
  • sportliche Leistung.


Faszien als Ursache und Lösung

Viel häufiger sind Faszien und weniger die Muskulatur der Grund von Dysfunktionen, Haltungsproblemen und Schmerzen – Faszien halten uns in einer Kompensation, restriktieren die Bewegung und generieren Schmerzen.

 

Die „RICHTIGE“ Behandlung der Faszien ist der Schlüssel zum Erfolg – um Faszien bedingte Dysfunktionen, Haltungsprobleme und Schmerzen zu beseitigen. Faszien muss man anders behandeln als Muskeln.

 

Faszien werden durch Myofasziales Taping anders behandelt als beim kinesiologisches Taping – auch wenn es beim kinesiologischen Taping „Faszientechniken“ gibt.

 

Myofascial Taping – schnelle & effektive Wirkung

Sofern Dysfunktionen und Schmerzen von faszialem Gewebe wie Muskeln, Faszien, Sehnen, Bänder, Kapseln, Periost stammen und gleichzeitig keine extreme Entzündung oder Vernarbung vorhanden ist bringt eine Tapebehandlung meist sofortige und beeindruckende Erfolge - mehrere hintereinander bringen langanhaltenden Erfolg.

FASZIENINTEGRATION

Was auch immer Muskeln individuell bezwecken, werden sie durch das integrierte, körperumspannende, endlose Fasziennetz funktionell beeinflusst. Myofaszien sind untrennbar miteinander verknüpfte Einheiten von Muskelgewebe (myo-) und dem es umgebenden bindegewebigen Netzwerk (Faszie). Durch Faszien ist alles im Körper mit-einander verbunden. Dort wo Muskeln und Faszie biomechanisch miteinander verbunden sind ist die Verbindung jedoch „stärker“ 

 

Man spricht dann von den sogenannten myofaszialen Meridianen oder dominanten myofaszialen Verbindungen. 

 

zurück zu "Informationen"



FASZIEN & MYOFASZIALES SYSTEM

Das Wort „Meridian“ wird normalerweise verwendet um energetische Linien und Leitbahnen der Akupunktur zu beschreiben.

In unserem Kontext wird “Myofasziale Meridiane” (Leitbahnen) verwendet um myofasziale Verbindungen zu beschreiben, die mit Zuglinien, Spannungslinien, kinetischen Ketten (basierend auf westlicher Anatomie) vergleichbar sind. Im Fokus des Kurses und des Myofaszialen Therapiekonzeptes liegen die Myofaszie und ihre strukturellen und neuronalen Eigenschaften, die dem menschlichen Körper die Stabilität, Mobilität und Dynamik geben.

 

 

MYOFASZIALE BALANCE - MYOFASCIAL TAPING

Unsere Kurse

schulen das Verständnis von globalen sowie lokalen myofaszialen Zusammenhängen, lehren die verschiedenen Rezeptoren sowie mechanischen und elastischen Eigenschaften der Faszien.

Ein wichtiger Teil der Kurse stellen die ausführliche Prüfung der Faszien und das Erkennen von Problemen des myofaszialen Systems dar, was dann befähigt, Strategien zu entwickeln um diese Dysfunktionen durch verschiedene intensive myofasziale Release Techniken zu beseitigen oder besser gesagt, eine myofasziale Balance wieder herstellen zu können.

 

 

Zu jedem Myofaszialen Meridian werden spezielle Myofasziale Taping Techniken, welche von Markus Erhard entwickelt wurden, vorgestellt und gegenseitig geübt, welche Ihre therapeutische und präventive Arbeit um ein vielfaches effektiver werden lässt. Die Haltung wird wieder „gesund“ und aufrecht, Bewegung wird wieder erweitert und leicht, Schmerzen werden langfristig gelindert, bzw. beseitigt.

 

 

Sofort in die Praxis umsetzbar

Das myofasziale System wird aus Sicht der Faszienforschung und vieler Pioniere dieses Gebietes differenziert und ausführlich geschult und man lernt wie die Muskeln, Nerven, Organe und Gefäße durch die Faszien und Bindegewebe innerhalb des Körpers miteinander verbunden sind. Der Kurs zeigt und schult wie man Strategien entwickeln kann um pathologische Spannungsmuster über die Faszie und myofaszialer Arbeit auflösen zu können.


Alle Kurse sind sehr praxisorientiert (ca. 70%) und integrativ ausgelegt, so dass das Erlernte sofort in die tägliche Praxis umgesetzt werden kann.