flexotape® ist ein selbstklebendes, elastisches und luftdurchlässiges Tape für Myofasziales Taping.


Ein Tape – das zuverlässig hält
Die Effekte der innovativen und einzigartigen Myofaszialen Taping Methode (entwickelt von Markus Erhard) werden durch ein stark haftendes Tape erzielt, welches die Verschiebung der Faszie in Zugrichtung zulässt..

 

Dafür wurde speziell flexotape® - MyofascialTape® entwickelt.

 

flexotape® besitzt einen extrem starken Acrylkleber und den Active Fascial Shift Effekt um optimale Myofasziale Release Techniken zu erzielen, welche mehrere Tage lang halten und nicht ständig erneuert werden müssen.

 

flexotape®  schränkt die Bewegung nicht ein, sondern versucht sie zu ermöglichen und zu verbessern.

Das Ziel sind Schmerzreduktion & Optimierung der Heilungsphasen und Erhöhung der sportlichen Leistung sowie Verletzungsprophylaxe.

 

REFERENZEN
flexotape® wird vor allem in der Physiotherapie, Osteopathie und Schmerztherapie verwendet und ist mittlerweile fester Bestandteil bei über 30 Nationalmannschaften weltweit und vielen Erstligavereinen, wie z.B. English Premier League Football und Deutsche Fußball Bundesliga.

flexotape® wurde bei folgenden Events erfolgreich eingesetzt:
• Commonwealth Games 2010 (offizieller Sponsor Team Scotland)
• Fußballweltmeisterschaft 2010
• Rugby Weltmeisterschaft 2011
• Fußballeuropameisterschaft 2012
• Olympische Spiele 2012
• und viele mehr…

 

 

zurück zu "Informationen"

Ziele durch Myofasziales Taping mit flexotape®:
• Sofortige Schmerzlinderung/ Schmerzbeseitigung*
• Regulierung der myofaszialen Spannung
• Herstellung der myofaszialen Balance
• Ausgleich des neuro-myofaszialen Systems
• Beseitigung myofaszialer Dysbalancen
• Regulierung des Faszienverlaufes
• Erhöhung der Mikrozirkulation von Blut und
   Lymphe
• Behandlung von Triggerpunkten
• Verbesserte Propriozeption
• Steigerung der Maximalkraft
• Verbesserung und Erleichterung von
   Bewegungsmustern
• Positive Beeinflussung des neurologischen
   Systems
• Behandlung von Narben


*korrekte Anlagetechnik von myofaszialem Taping nach Markus Erhard vorausgesetzt