Allgemeine Geschäftsbedingungen

Physio Training Academy und Markus Erhard Academy sind Marken der Markus Erhard GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung
der Markus Erhard GmbH

(Stand 3.5.2018)


1. Geltungsbereich/ Allgemeines

1.1 Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Markus Erhard GmbH, Am Eichenwäldchen 18, DE 77830 Bühlertal, welche unter der Marke Physio Training Academy und Markus Erhard Academy läuft (nachfolgend PTA), und den Kursteilnehmern der Seminare, Schulungen und Lehrgänge (nachfolgend: Lehrgänge) von dieser. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen (AGB) abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt, es sei denn, diesen wird vorab ausdrücklich schriftlich zugestimmt. Die Vertragssprache ist deutsch.

1.2 Maßgeblich ist die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung der Geschäftsbedingungen. Diese ist auch im Internet unter  http://www.physiotrainingacademy.com/de/worldmap/home/footermenu/agb.html
nachzulesen.

 

2. Anmeldung und Vertragsschluss

2.1 Zur Teilnahme an den Lehrgängen berechtigt sind Personen mit medizinischer Ausbildung wie Physiotherapeuten (auch in Ausbildung), Osteopathen, Ärzte, Heilpraktiker, Masseure, Ergotherapeuten, Logopäden und Angehörige anderer Heilberufe, sowie unter besonderen Bedingungen auch Personen die keinen Heilberuf haben, insbesondere Fitnesstrainer/Personal Trainer/Sportwissenschaftler, wobei mit diesen zusätzliche Individualvereinbarungen gesondert zu treffenden sind.

2.2 Die Anmeldung zu einem Kurs der PTA kann schriftlich mit dem Anmeldeformular (per Post, Fax oder als gescanntes Dokument per Email), online auf www.physiotrainingacademy.com und www.physiotrainingacademy.de (durch Eingabe Ihrer Daten und dem Anklicken des „Verbindlich Buchen“-Buttons) oder über einen unserer lizensierten Kooperationspartner erfolgen. Anderweitige Anmeldungen können nicht berücksichtigt werden.

2.3 Die Seminar- und Fortbildungsangebote, die im Online-Buchungssystem, im Internetportal der PTA, im Seminar- und Fortbildungsprogramm, im Newsletter oder in sonstigen Medien verbreitet werden, stellen kein rechtsverbindliches Angebot dar. Ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Lehrgangvertrages geht vielmehr erst von dem Teilnehmer aus, der dieses Angebot durch die Anmeldung für einen von ihm ausgewählten Lehrgang bei der PTA abgibt.

2.4 Der Vertrag zwischen der PTA und dem Teilnehmer kommt zustande, wenn die PTA die Anmeldung bestätigt. Die Bestätigung erfolgt regelmäßig innerhalb von meist 3 Werktagen. Eine Kursteilnahme ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich.

2.5 Die PTA ist berechtigt Anmeldungen ohne Begründung abzulehnen. Im Falle von geleisteten Zahlungen seitens des Kunden werden diese innerhalb 7 Tage an ein zu benennendes Konto zurückerstattet.

2.6 Die Kursplatzvergabe liegt im Ermessen von PTA, richtet sich aber in der Regel nach der zeitlichen Reihenfolge der Anmeldungen. Zur Wahrung der Anmeldefrist bei schriftlichen Anmeldungen gilt das Datum des Poststempels. Bei elektronischer Anmeldung über die Website, per Fax oder Email gilt der Zeitpunkt des Absendens.

2.7 Meldet sich der Teilnehmer über das Online-Buchungssystem an, muss er vor Abgabe eines rechtsverbindlichen Angebots durch Anklicken entsprechender Optionsfelder bestätigen, dass er die Allgemeinen Anmelde- und Teilnahmebedingungen gelesen hat und er sich mit ihrer Geltung einverstanden erklärt.

 

3. Teilnahmegebühren und Umsatzsteuerbefreiung

3.1 Sämtliche Preise (Teilnahmegebühren) sind in EURO oder CHF (Schweizer Franken) angegebene Endpreise (brutto). Die Kursgebühr ist gem. § 4 Nr. 21 a) bb) 2005 UstG von der Umsatzsteuer befreit. Der Endpreis ergibt sich aus der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung.

3.2 Die auf dem Internetportal jeweils angegebene Endsumme der Teilnahmegebühr(en) gilt für Online-Buchungen sowie Buchungen per Fax und E-Mail. Die Preise gelten bis zum Erscheinen einer neuen Preisliste und sind in vollem Umfang ohne Abzug zu zahlen.

3.3 Bei Sonderangeboten gilt der Aktionspreis nur für den jeweiligen Aktionszeitraum. Der Studenten-Rabatt kann nur nach vorheriger Vorlage eines bis zum jeweiligen Kursdatum gültigen Studenten- oder Schülerausweises oder einer Immatrikulationsbescheinigung gewährt werden. Der Nachweis kann in Form einer Kopie per Post oder Fax geschickt bzw. als Datenupload bei Onlineanmeldung übermittelt werden. Der Student versichert dessen Richtigkeit. Der Studentenpreis wird nur gewährt, wenn es sich um ein Erststudium handelt, der Student vorher noch keine Ausbildung abgeschlossen hat oder berufstätig war und unter 30 Jahren ist. Sollte nachweislich der Studentenrabatt nicht gewährt werden können, so ist PTA berechtigt die Differenz zur regulären Kursgebühr nachzufordern.

 

4. Rechnungen

4.1 Der Teilnehmer erhält mit Abschluss des Vertrages eine schriftliche Rechnung, üblicherweise per Email. Abweichende Rechnungsempfänger sind bei der Anmeldung anzugeben, aus steuerrechtlichen Gründen ist eine nachträgliche Änderung nicht möglich. Bei der Kursbuchung über einen unserer Kooperationspartner erfolgt die Rechnungsstellung separat vom jeweiligen Partner.

4.2 Die gesamte Kursgebühr wird sofort mit Vertragsschluss fällig. Die Begleichung der Kursgebühr erfolgt wahlweise per Banküberweisung, elektronischem Lastschriftverfahren (nur bei Teilnehmern aus Deutschland möglich), Kreditkartenzahlung oder PayPal. Die PTA behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren oder auszuschließen.

 

a. Banküberweisung / Rechnung (ohne zusätzliche Kosten)

Im Falle der Banküberweisung ist die vollständige Kursgebühr ohne Abzug innerhalb von 7 Tagen auf folgendes Konto zu überweisen:

Markus Erhard GmbH

BLZ 662 914 00

IBAN DE18 6629 1400 0005 2575 06

Volksbank Bühl


Bei Zahlung per Rechnung kommt der Vertrag erst mit der auf die Gutschrift des Kursentgelts auf dem Konto der PTA anschließende Zahlungsbestätigung zustande. Die Gutschrift muss innerhalb von 8 Tagen nach Anmeldung erfolgen. Danach wird das Vertragsangebot nicht mehr angenommen.

 

b. Zahlung per Lastschriftverfahren (ohne zusätzliche Kosten)

Beim Lastschriftverfahren erteilt der Teilnehmer PTA die Ermächtigung zum Einzug der Kursgebühren von dessen Konto. Im Falle einer Rücklastschrift, insbesondere wenn das Konto nicht die erforderliche Deckung aufweist, sind neben dem ursprünglichen Rechnungsbetrag eine Bearbeitungsgebühr i.H.v. 10,- € sowie die angefallenen Bankgebühren in voller Höhe zu erstatten.

 

c. Zahlung per PayPal

Es gelten die Nutzungsbedingungen der Firma PayPal.

 

5. Bildungsprämie

Unter bestimmten Voraussetzungen können die Kosten für einen Kurs im Rahmen einer Fördermaßnahme („Bildungsprämie“) durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, erstattet werden. Die PTA akzeptiert diesen „Bildungsgutschein“ nur unter Vorbehalt bis zu endgültigen Erstattung der gesamten Kursgebühr durch eine entsprechende Stelle. Die Kosten für abgelehnte Anträge trägt der Teilnehmer.


6. Rücktritt und Nichtteilnahme

6.1 Stornierung bzw. Rücktritt vom Vertrag können nur in schriftlicher Form per Brief oder Fax erfolgen. Ein Rücktritt per Email wird nicht akzeptiert. Für den Zeitpunkt der Stornierung bzw. Rücktritt gilt der Eingang der schriftlichen Erklärung bei PTA. Bei Stornierung des Vertrages durch den Teilnehmer behalten wir eine Bearbeitungsgebühr ein.
Diese richtet sich nach dem Zeitpunkt der Stornierung und ist wie folgt gestaffelt:

a. Stornierung vor 8 Wochen vor Kursbeginn: 25,00 €

b. Stornierung bis zu 6 Wochen vor Kursbeginn: 75,00 €

c. Stornierung bis zu 4 Wochen vor Kursbeginn: 50% der Kursgebühr

d. Danach bzw. bei Nichterscheinen der Teilnehmerin/des Teilnehmers erfolgt keine Teil- oder Rückvergütung der Teilnahmegebühr.

6.2 Der reservierte Kursplatz kann nach schriftlicher Mitteilung bis 7 Tage vor Beginn des Kurses an eine andere namentlich genannte Person (beachte: Ziffer 2.1) ohne weitere Gebühren übertragen werden, danach wird eine Aufwandspauschale von 25,00 € berechnet. Ein Personenwechsel nach Kursbeginn ist nicht möglich.

6.3 Dem Teilnehmer bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass PTA kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, als die von ihr geforderte Pauschale.

6.4 Ein Austausch von Dozenten, die Änderung des zeitlichen Kursablaufs bzw. Plans berechtigt nicht zum Rücktritt vom Vertrag oder zur Kündigung.


7. Rücktritt vom Vertrag durch PTA, Absage von Veranstaltungen und Ablaufänderungen

7.1 Die PTA behält sich vor, vom Vertag zurück zu treten bzw. diesen zu kündigen, falls sich der Teilnehmer im Zahlungsverzug befindet und/oder Gründe in der Person und/oder dem Verhalten des Teilnehmers vorliegen, die eine Vertragsausführung der PTA unzumutbar machen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

7.2 Weiterhin behält sich die PTA vor vom Vertrag zurück zu treten, wenn der Kurs die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht bzw. aus sonstigen Gründen ausfällt, die nicht im Einflussbereich von PTA liegen. In diesen Fällen hat der Teilnehmer die Möglichkeit einer kostenlosen Umbuchung des Kurses. Sollte eine Umbuchung nicht möglich sein, erstattet PTA die geleistete Kursgebühr zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.


8. Haftungsbeschränkung

8.1 Im Rahmen des Fortbildungsbetriebs beschränkt sich die Haftung der PTA auf Fälle grober Fahrlässigkeit und Vorsatz. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für die Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit und für die Verletzung von Kardinalspflichten (d. h. wenn eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist) durch eine Handlung der PTA, seiner Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Grundsätzlich erfolgt die Teilnahme, insbesondere im Rahmen von Anwendungsdemonstrationen während des Kurses, auf eigene Gefahr.

8.2 Die PTA haftet nicht für Entwendungen jeglicher Art, für Schäden, die durch Verzögerungen, Fehlleistungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, bei Beeinträchtigungen der technischen Anlagen und des Internetservices, Verlust oder Löschung von Daten und Viren bei einem Teilnehmer entstehen können. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für die Verletzung von Leben, Körper und/oder Gesundheit durch eine Handlung des Fortbildungsinstituts, seiner Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen.

8.3 Ist eine Kursteilnehmerin schwanger und möchte am Kurs Teil nehmen, muss die Teilnehmerin dies vor dem Kurs der PTA mitteilen. Schwangere Personen werden aus Haftungsgründen nicht behandelt. PTA übernimmt keine Haftung. 


9. Sonstige Bestimmungen

10.1 Voraussetzungen für die Teilnahme an weiterführenden Kursen der PTA ist die Teilnahme am Basiskurs „Myofasziales Taping“. Andere Kurse, z.B. aus dem Bereich Kinesiologisches Taping, werden nicht anerkannt.

10.2 Es gilt die Hausordnung des jeweiligen Veranstaltungspartners in den Kursräumen vor Ort.

10.3 Die Kursgebühr beinhaltet keine Verpflegung der Teilnehmer mit Getränken oder Speisen. Stellt PTA Verpflegung insbesondere in Form von kleinen Snacks und Softgetränken vor Ort bereit, so erfolgt dies freiwillig und begründet keinen Rechtsanspruch.

10.4 Fortbildungspunkte: Die Fortbildungspunkte werden je nach Kurs auf dem Zertifikat, welches der Teilnehmer nach Abschluss des Kurses erhält, vermerkt. Die PTA weist darauf hin, dass eine Anerkennung dieser Punkte durch die Krankenkassen nicht garantiert werden kann und somit nur unter Vorbehalt gilt.

10.5 Sämtliche Schulungsunterlagen und sonstigen Arbeits- und Begleitmaterialien gleich welcher Form (u.a. Kursliteratur, Skripte und Handouts einschließlich aller Fotos) sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte bleiben ausdrücklich der PTA vorbehalten. Das Lehrmaterial inkl. aller Skripte darf nicht ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von PTA übersetzt, vervielfältigt, veröffentlicht oder in elektronische Systeme eingespeichert werden, auch nicht in Teilen. Die von der PTA zu Veranstaltungszwecken zur Verfügung gestellte, sowie sonstige sich auf deren Datenträgern befindliche Software, darf weder kopiert, noch aus dem Veranstaltungsraum entfernt werden. Fotografieren, Video- oder Tonbandmitschnitte sowie jegliche sonstige Aufnahmen sind nicht gestattet. Im Übrigen wird auf die Schutzbestimmungen des Urheberrechtsgesetzes verwiesen.

10.5 Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar, ohne die Verweisungsnormen des Internationalen Privatrechts und unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis ist, das am Sitz von PTA jeweils sachlich und örtlich zuständige Gericht, soweit gesetzlich zulässig. Die ladungsfähige Anschrift der PTA ergibt sich aus Ziffer 1.
10.6 Sollten einzelne Regelungen dieses Vertrages ganz oder zum Teil unwirksam sein, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die der unwirksamen Regelung nach ihrem wirtschaftlichen Sinn am ehesten entspricht, so dass der Vertragszweck so weit wie möglich erreicht wird. Entsprechendes gilt für Lücken in diesem Vertrag.


11. Rückgabe- und Widerrufsrecht

der Markus Erhard GmbH (Stand 3.5.2018)

 

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Markus Erhard GmbH, Am Eichenwäldchen 18, 77830 Bühlertal, info@flexotape.com, Telefon: 0049 (0)7223 - 8000 688, Telefax: 0049 (0)7223 - 9577271) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


Ausschluss des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

 

"Markus Erhard GmbH - Widerrufsformular"
http://www.physiotrainingacademy.com/de/worldmap/home/footermenu/agb/widerrufformular.html

Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufzeichnungen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

 

Ende der Widerrufsbelehrung

 

 

DATENSCHUTZERKLÄRUNG


§ 1 Allgemeines

Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung, Kreditkartennummer) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts und des Datenschutzrechts der Europäischen Union (EU) verarbeitet. Die nachfolgenden Vorschriften informieren Sie neben den Verarbeitungszwecken, Empfängern, Rechtsgrundlagen, Speicherfristen auch über Ihre Rechte und den Verantwortlichen für Ihre Datenverarbeitung. Diese Datenschutzerklärung bezieht sich nur auf unsere Websites. Falls Sie über Links auf unseren Seiten auf andere Seiten weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte dort über den jeweiligen Umgang mit Ihren Daten.

 

 

§ 2 Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung

(1) Verarbeitungszweck

Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Bestellprozess zur Verfügung stellen, sind für einen Vertragsabschluss mit uns erforderlich. Sie sind zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten nicht verpflichtet. Ohne Mitteilung Ihrer Anschrift können wir Ihnen aber die Ware nicht zusenden. Bei einigen Bezahlverfahren benötigen wir die erforderlichen Bezahldaten, um sie an einen von uns beauftragten Bezahldienstleister weiterzugeben. Die Verarbeitung Ihrer im Bestellprozess eingegebenen Daten erfolgt also für den Zweck der Vertragserfüllung.

Wenn Sie uns vor Vertragsschluss per E-Mail, über ein Kontaktformular etc. eine Anfrage stellen, verarbeiten wir die auf diesem Weg erhaltenen Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und beantworten z.B. Ihre Fragen zu unseren Produkten.

(2) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

(3) Empfängerkategorien

Zahlungsdienstleister, Versanddienstleister, Hostinganbieter, ggf. Warenwirtschaftssystem, ggf. Lieferanten (Dropshipping).

(4) Speicherdauer

Die zur Vertragsabwicklung erforderlichen Daten speichern wir bis zum Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungs- und ggf. vertraglichen Garantiefristen.

Die nach Handels- und Steuerrecht erforderlichen Daten bewahren wir für die gesetzlich bestimmten Zeiträume auf, regelmäßig zehn Jahre (vgl. § 257 HGB, § 147 AO).

Die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen verarbeiteten Daten werden gelöscht, sobald die Maßnahmen durchgeführt wurden und es erkennbar nicht zu einem Vertragsschluss kommt.

 

 

§ 3 Kommentare

(1) Verarbeitungszweck

Es besteht die Möglichkeit einen Kommentar zu verfassen. Ihre Daten (z.B. Name/Pseudonym, E-Mail-Adresse, Website) werden dann nur für den Zweck der Veröffentlichung Ihres Kommentars verarbeitet.

(2) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

(3) Berechtigtes Interesse

Unser berechtigtes Interesse ist der öffentliche Austausch von Nutzermeinungen zu bestimmten Themen und Produkten. Die Veröffentlichung dient u.a. der Transparenz und Meinungsbildung. Ihr Interesse am Datenschutz bleibt gewahrt, da Sie Ihren Kommentar unter einem Pseudonym veröffentlichen können.

(4) Speicherdauer

Eine bestimmte Speicherdauer ist nicht vorgesehen. Sie können jederzeit die Löschung Ihres Kommentars verlangen.

(5) WIDERSPRUCHSRECHT

Sie haben das Recht, der Datenverarbeitung die auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO erfolgt und nicht der Direktwerbung dient aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit zu widersprechen.

Im Falle der Direktwerbung können Sie der Verarbeitung hingegen ohne Angabe von Gründen jederzeit widersprechen.

 

 

§ 4 Bonitätsüberprüfung durch Klarna

Bitte beachten Sie folgende Datenschutzbestimmungen, wenn Sie sich für Klarnas Zahlungsdienstleistungen entscheiden:

http://cdn.klarna.com/1.0/shared/content/legal/terms/0/de_de/privacy

 

 

§ 5 Webanalyse mit Google Analytics

(1) Verarbeitungszweck

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.

(2) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs.1 f) DSGVO.

(3) Berechtigtes Interesse

Unser berechtigtes Interesse ist die statistische Analyse des Nutzerverhaltens zu Optimierungs- und Marketingzwecken. Zum Schutz Ihres Interesses am Datenschutz benutzt diese Webseite Google Analytics mit der Erweiterung "anonymizeIP()", damit die IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet werden, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen.

(4) Empfängerkategorien

Google, Partnerunternehmen

(5) Übermittlung an ein Drittland

Google LLC mit Sitz in den USA ist für das US-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.

(6) Speicherdauer

Unbegrenzt

(7) WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: optout

Sie können die Erfassung auch durch das Setzen eines Opt-Out-Cookies unterbinden. Wenn Sie die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindern möchten, klicken Sie bitte hier: Google Analytics deaktivieren

 

 

§ 6 Informationen über Cookies

(1) Verarbeitungszweck

Auf dieser Webseite werden technisch notwendige Cookies eingesetzt. Es handelt sich dabei um kleine Textdateien, die im bzw. von Ihrem Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden. Diese Cookies ermöglichen z.B. das Einlegen mehrerer Produkte in einen Warenkorb.

(2) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs.1 f) DSGVO.

(3) Berechtigtes Interesse

Unser berechtigtes Interesse ist die Funktionsfähigkeit unserer Webseite. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Dadurch wird Ihr Interesse am Datenschutz gewahrt.

(4) Speicherdauer

Die technisch notwendigen Cookies werden im Regelfall mit dem Schließen des Browsers gelöscht.Dauerhaft gespeicherte Cookies haben eine unterschiedlich lange Lebensdauer von einigen Minuten bis zu mehreren Jahren.

(5) WIDERSPRUCHSRECHT

Falls Sie die Speicherung dieser Cookies nicht wünschen, deaktivieren Sie bitte die Annahme dieser Cookies in Ihrem Internetbrowser. Dies kann aber eine Funktionseinschränkung unserer Webseite zur Folge haben. Dauerhaft gespeicherte Cookies können Sie ebenfalls jederzeit über Ihren Browser löschen.

 

 

§ 7 Social Plugins von Facebook

Wir verwenden Social Plugins von facebook.com, betrieben durch Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA. Die Plugins sind an dem Facebook Logo oder dem Zusatz "Facebook Social Plugin" zu erkennen. Wenn Sie z.B. den "Gefällt mir" Button anklicken oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Weiterhin macht Facebook Ihre Vorlieben für Ihre Facebook-Freunde öffentlich. Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Aufruf unserer Seite Ihrem Facebook-Konto direkt zuordnen. Auch wenn Sie nicht eingeloggt sind oder gar kein Facebook-Konto besitzen, übermittelt Ihr Browser Informationen (z.B. welche Webseite Sie aufgerufen haben, Ihre IP-Adresse), die von Facebook gespeichert werden. Details zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten durch Facebook sowie Ihren diesbezüglichen Rechten entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook. Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook die über unsere Websites über Sie gesammelten Daten Ihrem Facebook-Konto zuordnet, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Websites bei Facebook ausloggen. Sie können das Laden der Facebook Plugins auch mit Add-Ons für Ihren Browser komplett verhindern, z.B. mit dem "Facebook Blocker" (Facebook).

 

 

§ 8 Newsletter

(1) Verarbeitungszweck

Bei Anmeldung zum Newsletter wird Ihre E-Mail-Adresse für Werbezwecke genutzt, d.h. im Rahmen des Newsletters informieren wir Sie insbesondere über Produkte aus unserem Sortiment. Zu statistischen Zwecken können wir auswerten, welche Links im Newsletter geklickt werden. Dabei ist für uns nicht erkennbar, welche konkrete Person geklickt hat. Die nachstehende Einwilligung haben Sie gesondert oder ggf. im Verlauf des Bestellprozesses ausdrücklich erteilt: Newsletter abonnieren

(2) Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

(3) Empfängerkategorien

ggf. Newsletterversandanbieter

(4) Speicherdauer

Ihre E-Mail-Adresse wird für den Newsletter-Versand nur für die Dauer der gewünschten Anmeldung gespeichert.

(5) Widerrufsrecht

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wenn Sie den Newsletter nicht weiter beziehen wollen, dann können Sie sich folgendermaßen abmelden:
Per E-mail

 

 

§ 9 Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte uns gegenüber zu:

 

 

1. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

 

 

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung uns gegenüber, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Wir müssen die Berichtigung unverzüglich vornehmen.

 

 

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2) wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die uns zustehenden berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den oben genannten Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

 

 

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

 

b) Information an Dritte

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

 

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

 

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

 

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

 

 

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

 

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

 

 

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist,

(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle treffen wir angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren.

 

 

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

 

 

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:
Markus Erhard GmbH
Am Eichenwäldchen 18
77830 Bühlertal
Telefon: 07223-8000688
info@physiotrainingacademy.com